!!! 8.Jagdbogenmeisterschaft "Rund um die Gotzenmühle" ist ausgebucht !!!

Wer wir sind

Gegründet am 6. April 2004 mit damals 22 Gründungsmitgliedern haben wir auf einem Acker mit ein paar Strohballen als Scheiben angefangen.

Inzwischen sind wir auf über 170 Bogenschützen angewachsen und haben, nicht zuletzt durch unsere beiden 3D-Parcoure "Galgenberg" und "Abenberger Wald", einen durchaus hohen Bekanntheitsgrad erreicht und bereits Vizeeuropameister, Deutsche Meister und Sieger der "Bowhunter-Liga" hervorgebracht.

Was wir tun

Instinktives Bogenschießen, dieser Begriff umschreibt das Wirken und Tun unseres Vereins mit nur zwei Wörtern ziemlich genau.

Es geht dabei um das Bogenschießen ohne zusätzliche Hilfsmittel und Zieleinrichtungen, einfach nur den Pfeil in den Bogen legen, sich auf das Ziel konzentrieren und treffen...das ist es worum es geht.

Als Ziele finden dabei vorrangig  Tierattrappen Verwendung, welche lebensecht in der Natur platziert und aus verschiedenen Entfernungen beschossen werden. Ein Freizeitsport mit Suchtpotential.

Was wir nicht tun

Im Gegensatz zu den olympischen Bogenschützen, auch FITA-Schützen genannt, schießen wir nicht vorrangig auf befestigten Schießplätzen auf runde Kreise.

Auch haben wir weder ein Vereinsheim, noch eine Art Schießbahn, noch feste Öffnungs- oder Trainingszeiten.

Um Spaß und Freude am Bogenschießen zu haben, braucht es das aber auch nicht unbedingt.

Natur, Abwechslung und immer neue Herausforderungen an das eigene Können ist eine immer währende Antriebsfeder und macht das Ganze nie langweilig. 


Wir lieben, was wir tun...


Instinktives Bogenschießen ist eine Sucht, von der man schlecht wieder los kommt. Aber warum sollten wir auch...es ist einfach nur geil...wenn Du bereits erste Schritte in dieser Richtung gegangen bist und Du eventuell ein Teil unserer Gemeinschaft sein möchtest, dann melde dich unter info@abenberger-bogenschuetzen.de.

 

                     !!!Update !!! Ab dem 01.April 2016 werden vorerst keine neuen Mitglieder mehr aufgenommen !!!