!!! Bitte unbedingt die erlaubten Nutzungszeiten einhalten...>>> 1h nach Sonnenaufgang bis 1h vor Sonnenuntergang !!!

 

Die Abenberger Bogenschützen sind stolz auf gleich zwei tolle 3D-Parcours! Beide sind ganzjährig geöffnet.

 

Der "Galgenberg "-Parcours verläuft in einem wunderschönen Mischwald und ist mit seinen

21 3D-Zielen ideal für Familien geeignet. Aber auch die guten Schützen finden hier einige anspruchsvolle Schüsse.

 

Im "Abenberger Wald" mit derzeit 27 3D-Zielen geht es auf einer Fläche von ca.20 ha sehr sportlich zur Sache.

Mit viel bergauf und bergab ist schon etwas Kondition gefragt. Man wird aber bei jedem Abschuß aufs Neue belohnt mit liebevoll und realistisch gestellten Zielen. Dieser Parcours entspricht vom Schwierigkeitsgrad her dem von IFAA-Turnieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parcours am Galgenberg


Parcours Abenberger Wald


Bitte beachtet unbedingt unsere Parcoursregeln:

  • Auf den Parcours „Galgenberg“ und „Abenberger Wald“ ist ausschließlich das Schießen mit traditionellen Bögen, also Recurve- und Langbogen erlaubt!
    Das Schießen mit Compoundbogen und Armbrust ist verboten!

  • Gäste dürfen den Parcours nur nutzen wenn VOR Schussbeginn die Parcoursgebühr bezahlt bzw. die Tageskarten durch das Eintragen des Datums (mit Kugelschreiber) in der entsprechenden Zeile entwertet wurde.
    Preise und Verkaufsstellen findet Ihr ganz unten!
  • Mit dem Bezahlen der Parcourgebühr erkennt der Schütze die Regeln der Abenberger Bogenschützen zur Nutzung des Parcours an und verpflichtet sich, diese einzuhalten.
  • Das Schießen erfordert immer ein von Mensch und Tier freies Schussfeld. Jeder Schütze hat bei seinem Schuss darauf zu achten! Das Zielen auf Menschen führt zum sofortigen Verweis vom Parcoursgelände.
  • Zum Schießen sind nur Feld- und Kugelspitzen zugelassen. Das Mitführen von Jagdspitzen ist verboten.
  • Werden Pfeile neben oder hinter der Scheibe gesucht, so ist diese zu sichern (Bogen anlehnen o. ä.). So gekennzeichnete Scheiben dürfen nicht beschossen werden.
  • Das Schießen unter Alkohol- und Drogeneinfluss ist verboten. Behördliche Anordnungen (z.B.: Rauchverbot im Wald von 1.3. bis 31.10. eines Jahres) sind einzuhalten.
  • Der Schießbetrieb ist auf die Zeit 1 Stunde nach Sonnenaufgang bis eine Stunde vor Sonnenuntergang zu beschränken.
  • Müll, Pfeilreste und sonstige Verunreinigungen sind vom Verursacher zu entfernen.
  • Jeder Schütze ist für die Einhaltung der Sicherheitsregeln selbst verantwortlich.
  • Jeder Gastschütze darf nur mit einer gültigen Haftpflichtversicherung am Schießbetrieb teilnehmen.
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen den Parcours benutzen. (Der Erwachsene muss hierbei kein Bogenschütze sein!)
  • Hunde sind herzlich willkommen, müssen jedoch auf dem Parcours unbedingt angeleint werden.

Zuwiderhandlungen führen zu sofortigem Verweis vom Parcoursgelände !
Der Vorstand der Abenberger Bogenschützen e.V.

 

Einen Schusszettel für unseren Parcours könnt Ihr HIER herunterladen